Neuigkeit

Partner-Austausch

Datenbankfähige EnEV-Software

Die Erfassung von geplanten Energiebedarfen und der Abgleich mit gemessenen Energieverbräuchen im Betrieb macht eine Verknüpfung von EnEV-Software und Portfoliosoftware erforderlich. In einem ersten Schritt wäre es wünschenswert alle erstellten Energiebilanzen in einer zentralen Datenbank speichern und auswerten zu können. Gespräche der NHW mit verschiedenen Softwareentwicklern haben ergeben, dass eine solche Lösung nur bei sichtbarem Bedarf entwickelt werden wird. Die NHW und IW.2050 möchten daher den Bedarf an einer solchen Lösung bei den Partnern abfragen und bitten Sie sich bei Interesse bis zum 01.10.2020 unter info@iw2050.de mit dem Betreff “EnEV-Software” zu melden.

 

Digitaler Heizungskeller

Unter Stichworten wie „digitaler Heizungskeller“ sind von verschiedenen Anbietern Lösungen zur Vernetzung, Auslesung und Steuerung von Heizungsanlagen aus der Ferne sowie die Verknüpfung mit unterschiedlichen Softwaresystemen in Wohungsunternehmen entwickelt worden. Herr Haider von der Stadtsiedlung Heilbronn bietet an, vorhandene Erfahrungen der Partner mit solchen Systemen zu sammeln, zusammenzufassen und allen Partnern zur Verfügung zu stellen. Wenn Sie oder Ihr Unternehmen über Erfahrungen mit der Digitalisierung bzw. Vernetzung ihrer haustechnischen Anlagen haben, schreiben Sie diese gerne bis zum 01.10.2020 an Uwe.Haider@stadtsiedlung.de.

Top